New

Bergbachbestattung – Seebestattung – Bestattungen Berlin

Eine Bergbachbestattung zählt zu einer der vielen Bestattungsarten die es einem möglich machen sich individuell von dieser Welt zu verabschieden. Jedoch ist diese Bestattungsart nicht in Deutschland möglich sondern bekannterweise nur in der Schweiz.

Wenn sich Angehörige des Verstorbenen aber dazu entschließen mit der Urne und der enthaltenen Asche in die Schweiz zu fahren und sie dem Bestattungsinstitut zu übergeben, kann auch eine Bergbachbestattung ausgeführt werden wenn der Wunsch dazu besteht. Bei einer Bergbachbestattung wird durch das Bestattungsinstitut ein geeigneter und genehmigter Bach ausgesucht, in dem die Asche des Verstorbenen übergeben werden kann.

Der Bergbach mündet zu meist in dem Mittelmeer und hat damit einen langen Verlauf. Eine Bergbachbestattung ist eine sehr naturnahe und naturintime Bestattung, die sich gerade für Naturliebhaber eignet. Denn wenn an die Natur glaubt und sie liebt wird sich durch die Bergbachbestattung ehrenvoll verabschieden können, ähnlich wie das auch bei der Seebestattung durchgeführt wird.

Es gibt für die Trauernden in dem Fall aber keinen Trauerort und auch keine Möglichkeit kleine Gaben hinzulegen, denn es muss  in Rücksicht auf die Natur bedacht werden. Eine Bergbachbestattung variiert von den Preisen je nach dem Bestattungsinstitut, die dann jeweils vor Ort abgesprochen werden müssen. Aber mit einem Preisbudget von häufig über 1.000 Euro müssen die Trauernden schon rechnen und die Einäscherung muss auch extra bezahlt werden.  Etwas einfacher haben es da die Berliner Kunden, denn bei Bestattern wie Aabach Bestattungen Berlin oder Goldberg Bestattung Berlin bekommt man durch den harten Preiskampf in Berlin recht günstige Preise.

Bei der Bergbachbestattung können  Angehörigen, Verwandten, Familie und Freunden die Zeremonie mit verfolgen und sich beim Übergang in den Bach verabschieden. Wenn es angefordert wird kann auch ein Pfarrer eine Trauerrede halten und sich mit lieben Worten und einer Zusammenfassung des Lebens des Verstorbenen in Namen der Trauergemeinde verabschiedet.

Wenn jedoch ein ruhiger Bergbach nicht das richtige darstellt können sich die Betroffenen auch für einen tosenden und lebendigen Wasserfall oder einen Wildbach entscheiden, wo dann die Asche vom Anfang das Wasserfalls oder des Wildbaches eingelassen wird. Jedoch wenn ein ganz genauer Bezug zu einem Bach oder fließendem Gewässer besteht können sich die Betroffenden an das Bestattungsinstitut wenden und eine Anfrage abgeben und es wird dann individuell entschieden ob dies möglich wäre.

Auch bei dieser Bestattung bestehen mehrere Möglichkeiten des Abschiedes, was die Wahl auf eine Bergbachbestattung für Naturliebhaber bestärkt.